Hilfsmenü:



Die Bundesstiftung Mutter und Kind

Bild mit dem Bauch einer schwangeren Frau


Warnhinweis Spam-Mails

Derzeit werden Werbemails von einer Mailadresse versendet, die unautorisiert den Namen der Bundesstiftung Mutter und Kind verwendet und so den Eindruck erzeugt, die Bundesstiftung sei die Absenderin.


Wir möchten darauf hinweisen, dass die Kommunikation der Bundesstiftung ausschließlich über Adressen erfolgt, die auf „@bmfsfj.bund.de“ enden.

 

Über das Angebot der Bundesstiftung informieren wir umfassend auf dieser Website.

 

 

Info-Faltblatt Arabisch

Info-Faltblatt in arabischer Sprache nun auch zum Bestellen

Die wichtigsten Informationen über die Bundesstiftung Mutter und Kind und ihre Hilfen für Schwangere in Notlagen bietet das Info-Faltblatt in verschiedenen Sprachen. Ab sofort kann auch das Info-Faltblatt in arabischer Sprache kostenfrei bestellt werden.

Zur Meldung

 

Neue Broschüre zum Jubliäum

Broschüre zum Festakt: 30 Jahre Unterstützung für Schwangere in Notlagen

Im November 2014 fand anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der „Bundesstiftung Mutter und Kind - Schutz des ungeborenen Lebens" ein Festakt statt. Die Veranstaltung wurde dokumentiert und in einer Broschüre festgehalten. Darin finden sich die Reden, Grußworte sowie Meilensteine aus der Geschichte der Bundesstiftung, wichtige Ergebnisse der Evaluation aus dem Jahr 2013 sowie die Vorstellung der Bundesstiftung als Good-Practice-Beispiel in der EU.

Zur Meldung

 

Zusätzliche Finanzmittel

1,2 Millionen zusätzlich für Schwangere in Not

Der Stiftungsrat der Bundesstiftung Mutter und Kind hat für 2015 zusätzlich zu den jährlich aus dem Bundeshaushalt zur Verfügung gestellten 92 Milllionen Euro weitere 1,2 Millionen Euro aus dem Stiftungsvermögen für schwangere Frauen in Notlagen bewilligt.

Zur Meldung

 

Materialien zum Bestellen

Info-Faltblatt nun auch in Arabisch, Spanisch und Rumänisch verfügbar

Das Info-Faltblatt zur Bundesstiftung Mutter und Kind ist ab sofort auch in arabischer, spanischer und rumänischer Sprache verfügbar. Auf der Webseite der Bundesstiftung sind die neuen Info-Faltblätter als Online-Broschüren auf der Startseite in einem Infokasten aufrufbar und stehen zum Download sowie zum Ausdrucken bereit.

Zur Meldung

 

Beratungsprogramm IRIS wird fortgeführt

Online-Beratung IRIS unterstützt Schwangere weiterhin beim Tabak- und Alkoholverzicht

Schwangere Frauen können sich weiterhin vom IRIS-Onlineberatungsprogramm des Universitätsklinikums Tübingen beim Rauch- und Alkoholverzicht unterstützen lassen. Als Hilfe auf dem Weg zum Rauch- und Alkoholverzicht bietet IRIS schwangeren Frauen unter www.iris-plattform.de ein zwölfwöchiges Programm mit interaktiven Online-Übungen.

Zur Meldung

 

Infomaterial für Beratungsfachkräfte

Neuer BA-Leitfaden informiert umfassend über Teilzeitausbildung

In der Ausbildung schwanger zu werden stellt die zumeist jungen Frauen vor ganz neue Herausforderungen. Die anvisierte Lebensplanung muss überdacht werden, was besonders die Ausbildung betrifft. Nicht selten wird sie abgebrochen und später auch nicht fortgesetzt. Ohne einen qualifizierten Berufsabschluss ergeben sich aber im Erwerbsleben Lücken und Brüche, die es langfristig erschweren, finanziell unabhängig zu sein. Die seit 2005 mögliche Ausbildung in Teilzeit kann hier Abhilfe schaffen. Der neue praxisorientierte Leitfaden der Bundesagentur für Arbeit bündelt die notwendigen Informationen und führt durch den Dschungel der Fördermöglichkeiten.

 

Zur Meldung

 

Impressionen

Festakt zum 30-jährigen Jubiläum der Bundesstiftung

30 Jahre Bundesstiftung Mutter und Kind

Dr. Ralf Kleindiek gratuliert der Bundesstiftung Mutter und Kind zum 30-jährigen Bestehen

Mit einem Festakt wurde am 13. November das 30-jährige Bestehen der Bundesstiftung „Mutter und Kind – Schutz des ungeborenen Lebens“ gewürdigt. Staatssekretär Dr. Ralf Kleindiek betonte in seiner Eröffnungsrede die wichtige Arbeit der Stiftung für Schwangere in finanziellen Notlagen.

Jährlich stellt die Bundesstiftung 92 Millionen Euro als ergänzende Hilfe zur Verfügung, um werdende Mütter zu unterstützen und ihnen die Fortsetzung der Schwangerschaft zu erleichtern.

Zur Meldung

 

 

Festakt 30 Jahre Bundesstiftung Mutter und Kind

Bildergalerie

   

Weitere Impressionen vom Festakt im Bundesministerium für Familie, Senioren,

Frauen und Jugend finden Sie in der Bildergalerie.