Antragstellung

Anträge auf finanzielle Unterstützung durch die Bundesstiftung können nur bei einer Schwangerschaftsberatungsstelle am Wohnort der Hilfesuchenden im entsprechenden Bundesland gestellt werden.

Wegen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufgrund der Corona-Pandemie gibt es besondere Regelungen für eine persönliche Beratung in den Schwangerenberatungsstellen. Wegen Einzelheiten kontaktieren Sie bitte unbedingt vorab die Beratungsstelle, die Sie planen aufzusuchen. Bis auf weiteres kann die erforderliche Beratung vorübergehend auch ausnahmsweise telefonisch erfolgen. Damit ist die Beantragung von Stiftungshilfen in jedem Fall weiterhin sichergestellt.

Pro Schwangerschaft kann nur ein Antrag gestellt werden.

Die Bundesstiftung ist weder am Antrags- noch am Bewilligungsverfahren beteiligt!

Schließen
Schließen
Antragsstelle Finden

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung bietet auf der Internetseite www.familienplanung.de ↘ eine Postleitzahlensuche an, mit der Ratsuchende schnell Beratungsstellen in ihrer Nähe finden. Klicken Sie auf das Feld "Vergabe von Mitteln der Bundesstiftung Mutter und Kind" unterhalb der Suchfelder, bevor Sie die Postleitzahl eingeben. Es werden dann nur Schwangerschaftsberatungsstellen angezeigt, die Anträge auf finanzielle Unterstützung der Bundesstiftung bearbeiten.

Schließen
Schließen
Antragsstelle Finden

Die vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend geförderte Internetseite www.dajeb.de der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e. V. (DAJEB) bietet den "Beratungsführer online" zur Suche von Beratungsstellen in Ihrer Nähe an. Die Suche kann entweder nach Postleitbereich oder nach Ortsnamen erfolgen. Wählen Sie nach Eingabe der Postleitzahl oder des Ortsnamens den Beratungsschwerpunkt "Entgegennahme von Anträgen für die Bundesstiftung Mutter und Kind".

Schließen
Schließen