Informationsmaterial

Neues Plakat der Bundesstiftung Mutter und Kind informiert mehrsprachig

Das Plakat eignet sich besonders für Beratungsstellen, Kliniken und Arztpraxen etc. aber vor allem auch für Stellen, an die sich Geflüchtete z. B. wegen ihres Aufenthaltsstatus wenden. Auf diese Weise sollen insbesondere geflüchtete schwangere Frauen besser erreicht werden können.

Die Bundesstiftung Mutter und Kind unterstützt unabhängig von der Nationalität in Deutschland schwangere Frauen in Notlagen und gewährt finanzielle Hilfen für Schwangerschaftskleidung, Babyerstausstattung, Wohnung und Einrichtung sowie für die Betreuung des Kleinkindes. Frauen, die aktuell aus der Ukraine fliehen mussten, können in Schwangerschaftsberatungsstellen unbürokratisch Anträge auf Unterstützung durch die Stiftung stellen. Gegebenenfalls fehlende Unterlagen können nachgereicht werden. Auf die finanziellen Hilfen soll mit dem neuen Plakat an geeigneten Orten hingewiesen werden. Über die QR-Codes sind für Interessierte direkt ausführlichere Informationen verfügbar.

Genauso wie das kürzlich erschienene Infoblatt der Stiftung auf Ukrainisch steht auch das mehrsprachige Plakat auf der Internetseite der Bundesstiftung sowie auf der des BMFSFJ zum Herunterladen und zur Bestellung zur Verfügung.